Die Website zum Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 wird nicht mehr aktualisiert, steht aber bis auf weiteres als Nachlese zur Verfügung.
Republik Österreich Logo
Seitenpfad
Ihre Position: Oesterreich100.at - Newsletter - Newsletter-Archiv - Newsletter 6/3. April 2018
Inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren!

"Rechtzeitig zum Jahrestag der Gründung der Republik hat also die Geschichte Österreich wieder voll im Griff. Und sie wird die Politik auch so schnell nicht wieder loslassen" stellt Walter Hämmerle in seinem soeben erschienenen und zur Diskussion anregenden Buch "Der neue Kampf um Österreich" fest. Tatsächlich waren die letzten Wochen, insbesondere die Tage um den 12. März (80. Jahrestag des sogenannten "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich), von einem dichten Programm geprägt, in dessen Mittelpunkt die Gedenkveranstaltung in der Wiener Hofburg auf Einladung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen stand. Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte im Rahmen dieser Gedenkveranstaltung die Unterstützung der österreichischen Bundesregierung für die Errichtung einer Namensmauern-Gedenkstätte für die österreichischen Opfer der Shoah an. Derzeit wird im Dialog zwischen Bundeskanzleramt, allen österreichischen Bundesländern und privaten Sponsoren intensiv an der Umsetzung dieses Projekts gearbeitet.

Menschen lernen zwar aus der Geschichte, aber "auch die dramatischsten Lehren verdampfen", wie sich der Regierungsbeauftragte für das Gedenk- und Erinnerungsjahr Bundespräsident a.D. Heinz Fischer erst unlängst in der Diskussionsveranstaltung "Europa im Diskurs" im Wiener Burgtheater ausdrückte. Deshalb ist die regelmäßige und ernsthafte Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit notwendig, unter anderem auch um zu verhindern, dass die "nächsten Generationen womöglich wieder Lehrgeld zahlen" müssen. (Heinz Fischer)

In diesem Sinne darf ich Sie auf die Veranstaltungen im April hinweisen, unter denen sich zahlreiche Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und Symposien zu Themen des Gedenk- und Erinnerungsjahrs befinden. Neben den bereits mehr als 30 in ganz Österreich laufenden Ausstellungen zu diesen Themen, werden alleine im April bundesweit 15 neue Ausstellungen eröffnet. Dem Jahr 1918 widmet sich beispielsweise im niederösterreichischen Baden ab 21. April die Ausstellung "Zentrum der Macht 1917-1918. Kaiser Karl I. und das Armeeoberkommando in Baden"; ab 11. April erinnert die von Yad Vashem kuratierte Ausstellung "Shoah. Wie war es menschlich möglich?" an der Universität Wien an das Verbrechen an den europäischen Jüdinnen und Juden 1933/1938 bis 1945; und mit der jüngeren Zeitgeschichte befassen sich zwei Ausstellung im oberösterreichischen Schloßmuseum Freistadt: ab 13. April "Das Jahr 1989 – Entgrenzen: 'Die Samtene Revolution'" und ab 14. April: "Wendezeiten – Hart an der Grenze".

Auf den März zurückblickend darf ich auf die am 12. März am Wiener Heldenplatz vom Haus der Geschichte Österreich initiierte Klanginstallation "The Voices" der schottischen Künstlerin Susan Philipsz erinnern, die sie noch bis 12. November täglich um 12.30 und um 18.30 erleben können. Zwei weitere Projekte, die ebenfalls auf das Jahr 1938 Bezug nehmen, sind weiterhin im Internet abrufbar: Die "Zeituhr" dokumentiert die 24 entscheidenden Stunden zwischen dem 11. und 12. März 1938, die zum "Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland vor 80 Jahren führten, während die Online-Ausstellung der Österreichischen Mediathek mit dem Titel "Im Vorfeld des März 1938" Ton- und Bilddokumente sowie Zeitzeugenberichte dazu zur Verfügung stellt.

Den Gesamtüberblick über die Veranstaltungen des Gedenk- und Erinnerungsjahrs finden Sie weiterhin auf der Internet-Website www.oesterreich100.at, wo Sie neben grundsätzlicher Information über die verschiedenen Jahrestage auch ein täglich wechselnder Rückblick auf das Alltagsgeschehen auf den Tag genau vor 100 Jahren erwartet.

Sollten Sie selbst eine Veranstaltung planen und auf der Website www.oesterreich100.at bewerben wollen, darf ich Sie herzlich dazu einladen, diese Veranstaltung über das auf der Website abrufbare Formular zu melden.

Mit besten Grüßen,
Stephan Neuhäuser
Stv. Leiter der Stabstelle
Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 

Veranstaltungen und Events im April 2018:

6. April, 18:00 (Geführter Rundgang, Graz)
Gedenkrundgang durch das ehemalige Lagergelände am heutigen Grünanger
Graz Liebenau, Treffpunkt um 17:50 bei der Gedenktafel Anderseng. 32-34

6. April, 19:30 (Konzert, Graz)
Gedenkkonzert für die Opfer des ZwangsarbeiterInnenlagers und Durchgangslagers für ungarische Jüdinnen und Juden Graz-Liebenau mit Paul Gulda und dem Berndt Luef Jazztett Forum Graz
Graz-Liebenau, Pfarre Graz-Süd, Anton-Lippe Platz 1

6. April, 19:00 (Diskussion, Wien)
Geschichten zur Zeit. Im Gespräch mit Barbara Tóth diskutiert Florian Scheuba die Beziehungen zwischen historischer Forschung und aktuellem Zeitgeschehen
Universität Wien, Audimax, Universitätsring 1

8. April, 11:00 bis 13:00 (Sonntags Matinee, Graz)
Gerhard M. Dienes: "Versammelt Euch mit Krampen und Hauen" – Graz und die Revolution von 1848
Graz, Museum für Geschichte, Veranstaltungsraum, 2. Obergeschoß, Sackstraße 16

8. April, 11:00 (Gedenkveranstaltung, Bad Eisenkappel/Zelezna Kapla, Kärnten)
Gedenkveranstaltung in Erinnerung an den Tod von France Pasterk-Lenart und an alle Opfer, die am Friedhof in Eisenkappel/Železna Kapla begraben sind
Bad Eisenkappel/Zelezna Kapla, Friedhof

9. April, 19:30 (Buchpräsentation und Diskussion, Kufstein, Tirol)
1938 – Der Anschluss in den Bezirken Tirols
Kufstein, Buch-Café im Lippott-Haus; Unterer Stadtplatz 2

10. April, 19:00 (Buchpräsentation, Wien)
Katharina Prager: Berthold Viertel, ine Biografie der Wiener Moderne
Wien 1, Wienbibliothek im Rathaus, Lesesaal, Eingang: Lichtenfelsgasse, Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock

12. April, 14:00 (Gedenkveranstaltung, Wien)
Gedenkveranstaltung beim ehemaligen Außenlager Wien Saurer-Werke
Wien 11, Haidgasse 22, Oriongasse, Gasthaus zur Bast

12. April, 18:30 (Gedenkveranstaltung, Enns, Oberösterreich)
"Flucht und Heimat" – Gedenken an die Opfer der Todesmärsche der Jüdinnen und Juden von Mauthausen nach Gunskirchen
Enns, St. Laurenz, Platz vor der Basilika

12. April, 19:30 (Lesung, Enns, Oberösterreich)
"Die Welt im Frühling verlassen" zu Bozena SKRABALEK (tschechische Widerstandskämpferin, ermordet in Mauthausen am 10. April 1945), mit der Schriftstellerin Herma KENNEL aus Berlin
Enns, Pfarrsaal Lorch

16. April, 19:00 (Podiumsdiskussion, Wien)
Die Stadt des Kindes: Ein Projekt stellt sich seiner Geschichte
Wien 1, Architekturzentrum Wien, Museumsquartier

18. April, 18:30 (Film und Diskussion, Linz)
Der Schmerz meiner Erinnerung stirb mit mir!
Linz, Central, Landstraße 36

19. April, 18:30 (Buchpräsentation, Wien)
Gottfried Gansinger: "Nationalsozialismus im Bezirk Ried im Innkreis"
Wien 1, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8

20. April, 11:00 (Gedenkveranstaltung, Salzburg)
Gedenkfeier beim Mahnmal für Roma und Sinti
Salzburg, Ignaz Rieder Kai 21

20. April, 19:30 (Filmabend, Gleisdorf, Steiermark)
72 Jahre danach: Was ist geblieben, wohin gehen wir? Die Todesmärsche 1945 (Link zum PDF Programm-Folder)
Gleisdorf, Pfarrzentrum

22. April, 15:00 (Sonderführung, Eckartsau, Niederösterreich)
Sonderführung im Gedenkjahr 2018: Kaiser Karl & Zita ganz persönlich. Österreichs letztes Kaiserpaar
Eckartsau, Schloss Eckartsau

23. April, 18:00 (Diskussion, Wien)
Ein Abend mit Heinz Fischer & Eric Kandel
Wien 13, Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3

24. April, 18:00 (Vortrag und  Diskussion, Wien)
WU matters: Wo stehen die Universitäten 80 Jahre nach der Nazi-Zeit?
Public Lecture zum Gedenkjahr der Vertreibung jüdischer Angehöriger von der Hochschule für Welthandel (WU)
Wien 2, Wirtschaftsuniversität, Welthandelsplatz 1

25. April, 19:00 (Gespräch, Bregenz)
Österreich 1938 – 2018: Zeitgemäße Formen des Erinnerns und der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus
Bregenz, vorarlberg museum, Kornmarktplatz 1

25. April, 18:00 (Gedenkveranstaltung, Ansfelden, an der Kremsbrücke, Oberösterreich)
Gedenkfeier "Wider das Vergessen – Flucht und Heimat"
Ansfelden, an der Kremsbrücke, Gasthaus Stockinger

25. April, 19:00 (Film, Eisenstadt)
Die Stadt ohne Juden (1924; restaurierte Fassung von 2017)
Eisenstadt, Landesmuseum Burgenland, Museumgasse 1-5

26. April, 11:00 (Buchpräsentation, Wien)
Heinz Fischer: 100 Jahre Republik. Meilensteine und Wendepunkte Österreichs 1918-2018
Wien (Ort wird bekanntgegeben)

26. April, ab 19:00 (Gedenkveranstaltung, Ried im Innkreis, Oberösterreich)
Gedenkminuten für die 40 Opfer des KZ-Dachau aus dem Bezirk Ried im Innkreis, anschließend Gedenkfeier für die Opfer des KZ-Dachau aus dem Bezirk Ried im Innkreis
Ried im Innkreis, Lern- und Gedenkort Charlotte Taitl-Haus, Roßmarkt 29; Sparkassen-Stadtsaal, Kirchenplatz 13

26. April, 17:00 Uhr (Gedenkveranstaltung, Wien)
Der Verein Volksopernviertel 1938 und die Lokale Agenda Alsergrund laden ein zur feierlichen Enthüllung der Gedenktafel für diskriminierte, vertriebene und ermordete Bewohnerinnen und Bewohner jüdischer Herkunft, des Hauses Severingasse 8, anschließend Festakt zu Ehren von Eric Kandel im Festsaal der Bezirksvorstehung Alsergrund, Währinger Straße 43
Wien 9, Severingasse 8

*** Veranstaltungen und Events im Ausland ***

5. April, 19:30 (Film, Paris)
Ceija Stojka. Portrait d’une Romni
Frankreich, Paris, Mémorial de la Shoah, Rue Geoffroy l'Asnier

11. April 16:30 bis 20:30 (Vorträge, Podiumsdiskussion, Prag)
Remembering 1918: Turning point for Europe
Tschechische Republik, Prag, Václav Havel Library, Ostrovní 13

16. April, 18:30 (Film, Prag)
Remembering 1918: Neue Welt
Tschechische Republik, Prag, Italský kulturní institut Praha, Šporkova 14

25. April, 19:00 (Vortrag, Tokio)
Christian Rapp: Österreich seit 1918 – 100 Jahre Republik im Spiegel der Erinnerung
Japan, Tokio, Österreichisches Kulturforum, Tokyo 1-1-20 Moto Azabu, Minato-ku, Tokyo, 106-0046 Japan

Ausstellungen im April 2018:

*** Neue Ausstellungen ***

Ab 1. April (Freiluftausstellung, Purgstall, Niederösterreich)
Weg des Friedens. Auf den Spuren des K.u.K. Gefangenenlagers in Purgstall
Purgstall, Ausgangspunkt: 3251 Purgstall, Schauboden 22, Bahnhaltestelle

1. April bis 11. November (Ausstellung, Artstetten, Niederösterreich)
Durchs Schlüsselloch: Geschichte erzählt! Erzherzog Franz Ferdinand und der Erste Weltkrieg
Artstetten, Schlossplatz 1

4. April bis 21. September (Ausstellung, Graz, Steiermark)
Schneller Fuß und Pfeilmädchen. Deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur zwischen 1918 und 1938
Steiermärkische Landesbibliothek, Kalchberggasse 2, Joanneumsviertel

6. April bis 18. Juni (Ausstellung Wien)
Anton Romako. Beginn der Moderne.
Wien 1, Leopold Museum, Museumsquartier

7. April bis 4.11. (Ausstellung, Tulln, Niederösterreich)
Egon Schiele privat
Tulln, Egon Schiele Museum, Donaulände 28

10. April bis 12. Juni (Ausstellung Wien)
Der "gelernte Österreicher" – Österreichs "Sprachrohr". Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal im Ersten Weltkrieg (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 1, Österreichisches Staatsarchiv, Grillparzerhaus, Johannesgasse 6 (Literaturmuseum)

11. April bis 30. Juni (Ausstellung, Wien)
Shoah. Wie war es menschlich möglich?
Kuratiert von der Gedenkstätte Yad Vashem, Israel
Wien 1, Universität Wien, Universitätsring 1 (1. Stock, Bibliotheksgang)

12. April bis 20. Dezember (Ausstellung, Wien)
Karl Marx in Wien
Wien 19, Waschsalon Nr. 2 im Karl Marx Hof, Haltauergasse 7

13. April bis 2. Juni (Ausstellung, Freistadt, Oberösterreich)
Hart an der Grenze – Eine Ausstellungsserie in 6 Teilen – Teil 6: Das Jahr 1989 – Entgrenzen: "Die Samtene Revolution"
Freistadt, Mühlviertler Schlossmuseum, Schlosshof 2 (Gesindehaus)

14. April bis 26. Oktober (Ausstellung, Freistadt, Oberösterreich)
Hart an der Grenze – Wendezeiten
Freistadt, Mühlviertler Schlossmuseum, Schlosshof 2 (Säulenhalle)

14. April bis 27. Mai (Ausstellung, Freistadt, Oberösterreich)
Hart an der Grenze - Eine Ausstellungsserie in 6 Teilen – Teil 2: Das Jahr 1918 - Begrenzen: Zwei neue Staaten, eine Grenze
Freistadt, Mühlviertler Schlossmuseum, Schlosshof 2 (Gesindehaus)

17. April bis 28. Mai (Ausstellung, Wien)
Die Stadt des Kindes: Vom Scheitern einer Utopie
Wien 1, Architekturzentrum Wien, Museumsquartier

21. April bis 4. November (Ausstellung, Baden, Niederösterreich)
Baden Zentrum der Macht 1917-1918. Kaiser Karl I. und das Armeeoberkommando in Baden
Baden, Kaiservilla, Hauptplatz 17

27. April bis 4. November (Ausstellung, Eisenstadt)
Schicksalsjahr 1938: NS-Herrschaft im Burgenland
Eisenstadt, Landesmuseum Burgenland, Museumgasse 1-5

Ab 28. April (Ausstellung, Wien)
Neue Dauerausstellung: Neue Kunst jenseits der Linie. "Jung-Wien" und das Theaterschaffen in Rudolfsheim (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltz-mann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 15, Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus, Rosinagasse 4

*** Ausstellungen im Ausland ***

10. bis 30. April (Ausstellung, Opole)
Kalliope Austria. Frauen in Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft
Polen, Opole, Studenckie Centrum Kultury, Uniwersytet Opolski

Bis 27. April (Ausstellung, London)
Vienna – London: Passage to Safety
England, London, Austrian Cultural Forum, 28 Rutland Gate, London SW7 1PQ

*** Laufende Ausstellungen ***

Bis 8. April (Ausstellung, Salzburg)
Georg Eisler. Welt-Anschauung
Salzburg, Museum der Moderne, Rupertinum

Bis 22. April (Virtual Reality Ausstellung, Wien)
Klimt's Magic Garden
Wien 1, Museum für Angewandte Kunst MAK

Bis 23. April (Ausstellung, Graz)
Jukebox. Jewkbox! Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack und Vinyl
Graz, GrazMuseum

Bis 27. April (Ausstellung, Wien) 
Jung-Wiener auf der Schulbank – im Rahmen von Das Junge Wien. Natur plus X (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 9, Akademisches Gymnasium, Beethovenplatz 1

Bis 6. Mai (Ausstellung, Linz)
Zwischen den Kriegen. Bildende Kunst 1918-1938 in Oberösterreich
Linz, Landesgalerie, Museumstraße 14

Bis 6. Mai (Ausstellung, Linz)
Alfred Kubin – Zwischen den Kriegen
Linz, Landesgalerie, Museumstraße 14

Bis 21. Mai (Ausstellung, Linz)
1918 – Klimt. Moser. Schiele. Gesammelte Schönheiten
Linz, Lentos Kunstmuseum

Bis 31. Mai (Ausstellung, Wien)
"…eine platonische Akademie" – Das Junge Wien im Kaffeehaus – im Rahmen von Das Junge Wien. Natur plus X (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 1, Café Central

Bis 3. Juni (Ausstellung, Wien)
Shaping Democracy! The Republic in 24 Frames per Century
Wien 1, frei_raum Q21 exhibition space im Museumsquartier Wien

Bis 10. Juni (Ausstellung, Wien):
Wien um 1900: Klimt – Moser – Gerstl – Kokoschka
Wien 1, Leopold Museum, MuseumsQuartier Wien

Bis 29. Juni (Ausstellung, Wien)
Das Junge Wien und Lichtspiele – im Rahmen von Das Junge Wien. Natur plus X (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 1, Filmarchiv Austria, Johannesgasse 4

Bis 30. Juni (Ausstellung, Wien)
Jung-Wien im Prater – im Rahmen von "Das Junge Wien. Natur plus X" (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 2, Bezirksmuseum Leopoldstadt, Karmelitergasse 9

Bis 3. August (Ausstellung, Klagenfurt)
Der Verein Wiener Philharmoniker im Spannungsfeld der NS-Kulturpolitik
Klagenfurt, Hauptbahnhof

Bis 26. August (Ausstellung, Wien)
Klimt ist nicht das Ende. Aufbruch in Mitteleuropa
Wien 3, Unteres Belvedere, Rennweg 6A

Bis 2. September (Ausstellung, Salzburg)
Anschluss, Krieg & Trümmer – Salzburg und sein Museum im Nationalsozialismus
Salzburg, Neue Residenz|Kunsthalle, Mozartplatz 1

Bis 2. September (Ausstellung, Wien)
Stairway to Klimt. Mit Klimt auf Augenhöhe + "Nuda Veritas"
Wien 1, Kunsthistorisches Museum

Bis 21. September (Ausstellung, Wien)
"Wir wissen es, daß diese Beamtenschaft ihre Pflicht auch im neuen Wien tun wird" Die Wiener Stadtverwaltung 1938
Wien 1, Wienbibliothek im Rathaus

Bis 6. Oktober (Ausstellung, Wien)
Arnold Schönberg & Jung-Wien – im Rahmen von Das Junge Wien. Natur plus X (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 3, Arnold Schönberg Center, Zaunergasse 1-3

Bis 6. Oktober (Ausstellung, Wien)
Die Wiener Medizinische Fakultät 1938 – 1945
Wien 9, Josephinum, Sammlungen der Medizinischen Universität Wien, Währinger Straße 25

Bis 7. Oktober (Ausstellung, Wien)
Otto Wagner
Wien 4, Wien Museum, Karlsplatz 8

Bis 7. Oktober (Ausstellung, Wien)
Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten
Wien 7, Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7

Bis 7. Oktober (Ausstellung mit Hörstationen, Wien)
Wiener Moderne. Ein neues musikalisches Zeitalter
Wien 1, Haus der Musik, Seilerstätte 30

Bis 4. November (Ausstellung, Wien)
Egon Schiele. Die Jubiläumsschau
Wien 1, Leopold Museum, Museumsquartier

Bis 12. November, täglich um 12:30 und 18:30 (Klanginstallation, Wien)
The Voices
Wien 1, Heldenplatz 

Bis 25. November (Ausstellung, Asparn/Zaya, Niederösterreich)
Konflikten auf der Spur - von der Steinzeit bis zum Ende des Ersten Weltkrieges
Asparn/Zaya, MAMUZ im Schloß Asparn/Zaya, Schlossgasse 1

Bis 30. Dezember (Ausstellung, Wien)
DIE STADT OHNE. Juden Muslime Flüchtlinge Ausländer
Wien 1, Metro Kulturkinohaus, Johannesgasse 4

Bis 31. Dezember (Ausstellung, Wien)
Parallelaktionen. Sigmund Freud und die Literaten des Jungen Wien – im Rahmen von Das Junge Wien. Natur plus X (Zehn Ausstellungen an unterschiedlichen Wiener Orten – koordiniert vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie)
Wien 9, Sigmund Freud Museum, Berggasse 19

Bis Jänner 2019 (Ausstellung, Linz)
Aphrodite
Linz, Nordico Stadtmuseum Linz, Dametzstraße 23

Bis 17. Februar 2019 (Ausstellung, Hohenems, Vorarlberg)
Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen
Hohenems, Jüdische Museum, Schweizer Str. 5

Bis 17. Februar 2019 (Ausstellung, Wien)
Berg, Wittgenstein, Zuckerkandl. Zentralfiguren der Wiener Moderne
Wien 1, Literaturmuseum Wien, Johannesgasse 6

Bis 13. Jänner 2019 (Ausstellung, Wien)
Schatzkammer des Wissens. 650 Jahre Österreichische Nationalbibliothek
Wien 1, Österreichische Nationalbibliothek, Prunksaal, Josefsplatz 1,

Bis 13. Jänner 2019 (Ausstellung, Linz)
Zwischen den Kriegen – Oberösterreich 1918-1938
Linz, Schlossmuseum

Bis 27. Dezember 2020 (Ausstellung, Graz)
Bertl & Adele Zwei Grazer Kinder im Holocaust
Graz, Museum für Geschichte,  Sackstraße 16

Bis 2020 (Ausstellung, Niederösterreich)
Österreich: Vom Vielvölkerstaat zur Europäischen Union (Neue Dauerausstellung)
Gloggnitz, Karl Renner Museum

Tagungen und Symposien im April 2018:

5. April, 9:00 bis 7. April, 12:00 (Symposium, Wien)
Österreichische Zeitgeschichtetag 2018 "Geschichte wird gemacht"
Wien 9, Universität Wien, Institut für Zeitgeschichte, WS29, Währinger Straße 29

5. April ,14:30 bis 19:00 und 6.April, 9:00-12:00 (Symposium, Seggau, Steiermark)
7. Seggauer Gespräch zu Staat und Kirche: 1918-2018: 100 Jahre Trennung von Staat und Kirche
Seggau, Schloss Seggau, Seggauberg 1

16. bis 20. April (Symposium, Linz)
Hermann-Langbein-Symposium 2018: "Ideologie und Wirklichkeit des National-Sozialismus"
Linz, Arbeiterkammer, Festsaal, Volksgartenstraße 40

17. April, 12:30 bis 17:20 (Internationales Seminar, Tallin, Estland)
Menschenhandel in Europa – Trends und Entwicklungen; Seminar über Trends und Entwicklungen in Österreich, Ungarn und Estland (aus Anlass 70 Jahre UN Menschenrechtserklärung 1948)
Tallinn, Estland, Ministry of Social Affairs Tamm Konferenzraum, Suur-Ameerika 1 10122 (Information: Österreichische Botschaft Tallinn

27. April, 8:00 bis 17:15 (Internationales Symposium, Wien)
"Austria’s place in the Europe of tomorrow"
Symposium der Osterreichischen Nationalbank in Kooperation mit dem Beirat für das Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018
Wien 9, Österreichische Nationalbank, Kassensaal, Otto-Wagner-Platz 3

Bis 13. April (Jugendworkshops, österreichweit)
My Revolution – Sei dabei! Welche Anliegen hatten Jugendliche 1917/18 in Russland, Österreich und anderen Teilen Europas und welche haben sie heute?