Die Website zum Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 wird nicht mehr aktualisiert, steht aber bis auf weiteres als Nachlese zur Verfügung.
Republik Österreich Logo
Seitenpfad
Ihre Position: Oesterreich100.at - Veranstaltungsdetails
Inhalt

Mythos Heldenplatz

Stationen einer wechselvollen Erfolgsgeschichte

Mythos Heldenplatz © Haus der Geschichte Österreich
Kategorie:
Buchveröffentlichung (Medienveröffentlichung)
MedieninhaberIn, HerausgeberIn, AutorIn:
Mag. Dr. phil. Peter Stachel
Verlag:
Molden Verlag
Verlagsort:
Wien
Erscheinungsjahr:
2018
ISBN/ISSN
978-3-222-15016-6
Preis:
€ 23,00

Weitere Informationen:

Der Schriftsteller Jörg Mauthe nannte ihn den "absurdesten und schönsten Platz der Welt" – der Wiener Heldenplatz ist unbestreitbar der Hauptplatz der Republik Österreich und der neueren österreichischen Geschichte. Er ist Standort politischer Denkmäler und Schauplatz wichtiger staatspolitischer Zeremonien. Übermächtig aber liegt auf dem Heldenplatz die Erinnerung an die umjubelte "Anschluss-Rede Adolf Hitlers" vom Balkon der Hofburg am 15. März 1938. Bis heute steht der Heldenplatz, wie Peter Stachel zeigt, im kollektiven Gedächtnis der Österreicher für die moralische Kapitulation vor dem Nationalsozialismus. 

Zum Autor: Peter Stachel (Mag. Dr. phil.), Dozent für Neuere Geschichte (Universität Graz), Historiker und Kulturwissenschaftler am Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. zur kollektiven Erinnerung.

 

Kontaktdaten zum Projekt:

Organisation/Institution:
Haus der Geschichte Österreich
Telefon:
01/512 88 08
E-Mail:
office@styriabooks.at
Website: